Jump to content

Mythen über Schreibabys


Empfohlene Beiträge

Wenn ein Baby besonders viel weint, hören Mütter viele mögliche Ursachen, die manchmal eher zu Verunsicherung als Erleichterung führen können.

Andrea Zschocher, Autorin des Blogs Runzelfüßchen, nennt einige davon in ihrem Buch "Wie du dein Schreibaby beruhigst": 

9783432112657_400x400.jpg.c93f5e1dd6a9e6b63f8f28682306d2b8.jpg

1. Ob es sich um ein Schreibaby handelt, kann anhand der 3er-Regel (wenn Babys eine bestimmte Anzahl von Stunden innerhalb einer bestimmten Zeit schreien) festgestellt werden

2. Die Ursache für das unstillbare Weinen eines Babys sind Blähungen und Dreimonatskoliken

3. Das Baby leidet an Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Doch oft gibt es keinen bestimmten Grund, sodass das Verdauen von Eindrücken schnell mit Bauchschmerzen verwechselt werden kann. 

Welche Erfahrungen haben Sie bereits mit Mythen und Wahrheiten zu Schreibabys gemacht? 

 

Link zum Beitrag
×
  • Neu erstellen...

Wichtiger Hinweis

Um die Funktionalität unserer Website zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von Hebammen.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.